Posts by langer34

    • 1. USERNAME: langer34

      2. VEREINSNAME: Westkap Bafanas

      3. STADIONNAME: Western Cape Stadium

      4. Hiermit bestätige ich die Regeln/FAQ des WFM Vereinstreuebonus verstanden und akzeptiert zu haben.

      5. Am Stadion wird aktuell nicht gebaut, dies bestättige ich.

    • Folgebonus 1000 Stehplätze gebucht, 13.07.2020, andi-DU

    1. USERNAME: langer34

    2. VEREINSNAME : Ulmer Spatzen

    3. STADIONNAME: SSV Sportpark Ulm

    4. Hiermit bestätige ich die Regeln/FAQ des WFM Vereinstreuebonus verstanden und akzeptiert zu haben.

    5. Am Stadion wird aktuell nicht gebaut, dies bestättige ich.
    Folgebonus 1000 Stehplätze gebucht, 11.07.2020, andi-DU

    Düse Habe mich falsch ausgedrückt.

    Mir ist es wirklich egal. Zu beiden Teams habe ich keinen Bezug. Wobei Heidenheim bei mir um die Ecke liegt.

    Der SV Werder Bremen = große Tradition.

    Von daher wäre ein Abstieg zu Bedauern. Tradition aber ist eine Sache. Am Ende kann man sich dafür wenig kaufen. Wenn wir uns dann noch die Entwicklung des SV Werder in den letzten Jahren angucken dann könnte man sagen der Abstieg ist längst überfällig.

    Heidenheim wäre ja nun auch nicht der erste Provinzverein (sorry für den Ausdruck) in der BULI. Geschadet haben solche Vereine der BULI bisher nicht.

    Von daher Drücke ich hier dem Außenseiter die Daumen. Wenn es Bremen packen sollte werde ich nicht Traurig sein.

    HSV:Sandhausen 1:5 :fetzen::jump: Wie Geil ist das.:D Da sind andere Ergebnisse sowas von Egal.:kopf:

    Karlsruhe hält die Klasse:facepalm:. Die Franken aus Nürnberg Dank Fürther Unterstützung eventuell nächste Saison in Liga 3.:jump:


    Egal ob Bremen oder Heidenheim. Möge der bessere gewinnen. Ich Drücke den Heidenheimern auf jeden Fall die Daumen. Geschont hat man sich ja heute schon mal.


    Wir freuen uns auf eine Attraktive BULI-Saison 2020/21.:jump:

    Die Bundesliga ist aus meiner Sicht langweilig, der Fussball dank Gladbach, Leverkusen, Eisern, Düsseldorf, Paderborn, Dortmund(wenn die Mannschaft Bock hat), Freiburg Mainz und München durchaus vorzeigbar. Der Rest spielt all zu oft sehr unattraktiv.

    Da muss ich mal ganz energisch Widersprechen. Langweilig mag es aus Sicht was die Meisterschaft angeht ja sein, aber der Fußball der in der BULI gespielt wird und die Atmosphäre wenn denn mal Zuschauer zugelassen sind, die müssen sich in Europa nicht verstecken. Nach der Premier League zählt die BULI für mich zu den attraktivsten Ligen in Europa. Guck Dir die Spanische, Italienische oder Französische Liga an, in der Breite können diese der BULI nicht mal ansatzweise das Wasser reichen. Habe mir versucht gestern A. Madrid (immerhin Platz3 in Spanien) gegen Alaves anzusehen, aber nach 30 Minuten war das ganze für mich beendet. An Langeweile nicht zu überbieten. Da hatte Augsburg : Leipzig (2 Vereine die nicht genannt) mehr Pfeffer. Was England angeht da müssen wir uns Fragen ob wir noch mehr Attraktivität wollen? Wenn ja dann hilft nur die Abschaffung der 50+1 Regel. Wollen wir das? Nein.

    Zeit für mich die abgelaufene Bundesligasaison mal unter die Lupe zu nehmen. Das aus Sicht eines nicht FC Bayern-Fans, okay aber eines Sympathisanten.


    Es war schon eine Außergewöhnliche Saison. Corona sollte das Thema werden. Es wurde viel darüber debattiert und diskutiert. Letztendlich muss ich heute sagen, die Entscheidung die Saison ohne Zuschauer und unter strengen Hygieneauflagen fertig zu spielen, war die richtige Entscheidung. Ob der Re-Start zu früh erfolgte, wie er argumentiert wurde usw. das lassen wir einfach alles so stehen. Die Saison wurde beendet. Der FC Bayern holte sich die Achte Meisterschaft in Folge. Ich muss kein großer Prophet sein wenn ich sage dies war nicht die letzte. Vielleicht werden Acht weitere folgen. Wir erinnern uns noch alle an das 5:1 Debakel am 10. Spieltag bei der Eintracht. Daraufhin erfolgte der längst überfällige Rauswurf von N. Kovac. Wobei was heißt überfällig? Letztendlich muss man über die Entscheidung glücklich sein Kovac nach Meisterschaft und Pokal in der letzten Saison eine zweite Chance gegeben zu haben. So war es Kovac der im Juli 2019 Hansi Flick in sein Trainerteam holte. Eben jener Hansi Flick der die Mannschaft nach dem Rauswurf von Kovac als Interimscoach übernahm und gleich mal am 11. Spieltag mit einem 4:0 gegen den BVB ein Ausrufezeichen setzte.

    Für mich war da eigentlich die Trainerdiskussion/Trainersuche beendet. Hier war für mich abzusehen das Flick die Mannschaft als Cheftrainer übernehmen wird. Das sah man wohl auch in der Chefetage so. Die 2 Niederlagen gegen Leverkusen am 13. und gegen Gladbach am 14. Spieltag haben an der Gesamteinschätzung zum Glück nichts mehr geändert. Was danach folgte war dann wieder typisch Bundesliga. Die Bayern starteten von Platz 7, mit 7 Punkten Rückstand auf Gladbach, 6 auf Leipzig und 2 auf Dortmund mal so richtig durch, um sich nach 34 Spieltagen mit 13 Punkten Vorsprung auf dem BVB als Meister zu Küren.:hut-ziehen[1]:

    Nun Frage ich mich wer will dem FC Bayern in den nächsten Jahren ernsthaft Paroli bieten. Es gab auch diese Saison, wie auch schon in der vergangenen, keinen Verein der die bis zum 14. Spieltag Schwächelnden Münchner am Ende in Gefahr bringen konnten bzw. daraus Kapital schlagen konnten. Gerade von Dortmund darf bei dem Kader mehr erwartet werden. Aber da hapert es vor allem an der Moral der Spieler. Diskussionen darüber gab es in der Hinrunde. Wurden aber fatalerweise von der Vereinsseite als nicht zutreffend bezeichnet. Ich weiß nicht. Wenn ich Daheim am 32. Spieltag 0:2 gegen den zu diesem Zeitpunkt noch Abstiegsbedrohten FSV Mainz 0:5 verliere und am 34. Spieltag dann 0:4 gegen Hoffenheim, dazwischen aber 2:0 in Leipzig gewinne, dann hat die Mannschaft in meinen Augen schon ein Problem was die Moral betrifft. Das kann am Trainer liegen. Mal gucken ob die Entscheidung mit Favre weiter zu arbeiten die Richtige war. Ich kann es mir schwer vorstellen.

    Es gab natürlich auch positive Überraschungen. Borussia M'gladbach. Platz 4 und somit nächste Saison CL. Freiburg Platz 8 hat eine sehr gute Saison gespielt. Für einen EL-Platz hat es leider nicht gereicht. Und nicht zu vergessen die Eisernen. Für mich ein sicherer Absteiger. Am Ende Platz 11 mit 10 Punkten mehr als Bremen auf dem Konto. Wahnsinn.:hut-ziehen[1]:


    Eine Entscheidung steht ja noch aus. Bremen muss in die Relegation. Der Gegner wird heute ermittelt. Hoffe und Wünsche mir das Heidenheim mit einem 3er bei den als Aufsteiger feststehenden Bielefeldern den Sack heute zu machen.:thumbup:, der VfB mit einem Heimsieg Platz 2 absichert:jeah: und der HSV am Ende Dumm aus der Wäsche guckt.:kichern:

    Selbst wenn es zb. Langer oder Fernerbache, die nicht grade zu meinen Freunden gehören ,getroffen hätten

    und selbst bei deinem Adim. hätte ich mir die Freiheit genommen nachzufragen..

    Danke, aber was meine Person betrifft wäre das nicht nötig.:tklol:


    :hut-ziehen[1]:

    Da schließe ich mich meinem Vorgänger an. Krampos hatte in einem anderen Beitrag Deine Arbeit gewürdigt. Dem ist nichts hinzuzufügen.:thumbup::hut-ziehen[1]:


    Gehe also auch davon aus das WFM oder ein anderer Manager Dir für Dein außergewöhnliches Engagement DANKE sagen wollte.

    Eines sollte ich noch anmerken. Meine Berechnungen basierten immer auf die gesamte Anzahl an Trainingspunkten und die daraus umgesetzten in einer Saison.

    Das bedeutet das ich mit Starcoach bei 30 Spielen (60TP) in einer Saison auf jeden Fall 36 TP umsetzen muss. Hat ein Spieler mehr Spiele absolviert sollten es am Ende auch mehr als 36 TP sein. Ich hatte hier auch mal was von 45 TP gelesen. Die können erreicht werden. Aber dann auch nur mit mehr als 30 Spielen. Ein sehr guter Spieler wird das bei 34-36 Spielen erreichen können.

    Hallo. Bondscoach und kiko haben ja schon fast alles gesagt. Solche Ausreißer wirst Du immer wieder mal haben. Egal mit welchem Trainer. Hatte diese Saison eine Trainingseinheit mit Starcoach wo 10 von 28 TP umgesetzt wurden.:facepalm:

    Es gibt mehrere Möglichkeiten die Trainerqualität auszuwerten. Hatte das am Anfang hier auch getan. Habe mir Schleifer, Könner und Starcoach mal ganz genau unter die Lupe genommen. Mit allen experimentiert. Bei 30 Einheiten mal mit mehr Erfolg als angegeben, aber eben auch mit weniger Erfolg. Mit Könner hatte ich mal 44% bei 30 Einheiten umgesetzt. Beim nächsten mal waren es 52%. Diese Schwankungen vor allem nach unten gab es auch bei Schleifer und Starcoach. So daß ich mir dann dachte das da noch mehr dahinterstecken muss. In der Wiki bin ich dann fündig geworden. Paradoxerweise war das unmittelbar nach dem von Bondscoach erwähnten Thread den es hier gab, in dem kiko damals auch nicht sonderlich zufrieden war mit dem Umsetzen von Trainingspunkten. Hoffe ich hab das richtig in Erinnerung. Gucke später mal ob ich den Thread hier noch finden kann.

    Zurück zum Thema. Hauptausschlaggebend wird letztendlich wirklich die Qualitäten der Spieler sein. Habe mir mal zwei Saisons die Arbeit gemacht und jeden Spieler meines Teams ausgewertet. Trainer war immer Starcoach. Da hatte ich dann Spieler in meinen Reihen die nicht mal annähernd auf die 60% gekommen sind. Einen Spieler hatte ich dabei der hatte in beiden Spielzeiten unter 50%. Solche Spieler ziehen dann den Durchschnitt nach unten. Da werde ich mich dann nicht wundern dürfen wenn ich bei 30 Einheiten mit Starcoach nur ca. 55% umsetze. Das so etwas ein anderer Spieler ausgleichen kann ist mehr als unwahrscheinlich. Hier bin ich mal bei einem Spieler auf 66% gekommen, in der darauffolgenden Saison auf 61%.

    Was jetzt Frische und Zufriedenheit für Auswirkungen haben, dazu kann ich nicht viel sagen. Ich kann dazu nur sagen das Spieler mit Frische 20 auch schon 2 TP umgesetzt haben. Das nun auch noch auszuwerten, dazu fehlt mir dann doch die Zeit. Ich vermute die Einflüsse sind gering.

    Auch was Jugendspieler angeht kann es enorme Unterschiede geben. Auch hier gibt es Gute und Schlechte. Sprich es gibt Spieler die auch auf die 60%+x kommen.


    Das alles zu beobachten finde ich schon wichtig. Beim Kauf eines Spielers können solche Sachen eben auch wichtig sein. Die Statistiken geben da schon ein wenig was her.

    kiko Das war Spitze!!!

    Dem ist absolut nichts hinzuzufügen. Sehe das genauso.

    Mir gefällt das Spiel, und das nicht erst seit 2015. Bin damals nach Einführung des Jugendcamps ausgestiegen und auch wieder zurückgekehrt. Habe keinen besseren Fussballmanager im Netz gefunden.

    Das Spiel an sich bietet mir Abwechslung, vor allem aber Spannung. Da brauch es auch nicht jede Saison irgendwelche Neuerungen. Wir leben heute aber auch in einer anderen Zeit. Gehöre nun auch zum alten Eisen. Nun habe ich immer noch ein iPhone7 anno 2016, und benötige sicherlich kein 11 oder 12.

    Wie habe mich am Sonntag gefreut gegen Misha und seinem FC Sazika 2:0 gewonnen zu haben. Ja, da hätte der VfB auch 5:1 verlieren können, der Tag war dennoch gerettet. Es wird auch der Tag kommen wo ich gegen Ungelsheim, den Hornets, Mia san Mia oder den Riedsters gewinnen werde. Und dann gibt es bestimmt eine große Party.

    Hoffe für mich mein Zeil zu erreichen. In der Jubiläumssaison 50 Deutscher Meister zu werden.:facepalm:

    Bis dahin hoffe ich das das Spiel am Leben bleibt. Aber Prinzy Du hast es ja gesagt: "Nur wenn Du gehst, dann ist das Spiel gestorben." Da bin ich guter Dinge das WIR auch die 50te Saison alle noch miteinander erleben werden.

    Viel Glück.

    Das ganze ist schon ein heikles Thema.


    Ich freue mich auch wenn der Ball wieder rollt. Zum jetzigen Zeitpunkt aber eindeutig zu Früh. Die Aussage den Menschen damit wieder etwas an Normalität zu geben ist der grösste Schwachsinn den ich je gehört habe. Das steht in einem totalen Wiederspruch zu anderen Aussagen wie zum Beispiel das wir immer noch am Anfang der Pandemie stehen, das es eine 2te Welle an Neuinfektionen geben wird.

    Da fängt für mich das allgemeine Problem auch schon an. Fakt ist das es CONVID19 erst seit ca. 6 Monaten gibt. Wissenschaftlich vieles noch gar nicht erforscht bzw. somit auch nicht begründet sind. Statistiken, Studien um das Thema CONVID19 sind in meinen Augen mit grosser Vorsicht zu geniessen. Man weiss viel zu wenig um hier klare Aussagen zu treffen. Ich habe von Beginn an meine Zweifel daran gehabt ob es wirklich Klug war/ist das sich hier jede/r Virologin/en oder Poltikerin/er Gehör verschaffen wollte. Das hat erheblich dazu beigetragen das es eben diese Verunsicherungen, geteilten Meinungen gibt. Dazu dann noch Falschmeldungen die über das Internet verbreitet werden und wir haben die Situation das Tausende von Leuten auf die Strasse gehen um für Ihre Rechte zu demonstrieren. Nun sollte man meinen das jeder so Intelligent sein sollte, das Ihnen diese Grundrechte niemand wegnehmen will. Das jeder verstehen sollte das die getroffenen Massnahmen zu Ihrem Schutz getroffen wurden. Kein Politiker hat die Absicht Meinungsfreiheit, Versammlungsfreiheit, Reisefreiheit usw. auf Dauer zu beschränken bzw. abzuschaffen.

    Die getroffenen Massnahmen waren und sind nach wie vor Sinnvoll. So lang wie es keinen Impfstoff gibt, so lang wie wir nicht mehr über die Verbreitungswege wissen bzw. Allgemein zu wenig über das Virus erforscht ist werden wir mit Einschränkungen leben müssen. Ob uns das gefällt oder nicht. Sofort alles wieder zu lockern bedeutet das wir spätestens Ende Mai wieder da sind wo wir Ende März/Anfang April schon mal waren. Die wieder steigenden Zahlen deuten schon jetzt darauf hin und sollten jedem ein Warnsignal sein.


    Genug Politik. Zum Fussball. Für mich das falsche Signal was Politik, DFL und DFB dort senden. Ich habe ca. 6 Wochen auf Bundesliga und Co. verzichten können. Wenn es noch mal 6 Wochen werden dann werde ich das auch überstehen.

    Für mich hat der Fussball die Grenze zur Lächerlichkeit überschritten. Wenn jemand so Wirtschaftet wie es Fussballvereine machen, die sich dazu noch als Wirtschaftsunternehmen bezeichnen, dann dürfen diese Unternehmen von mir erwarten das ich Ihnen in dieser Situation mein Mitgefühl zum Ausdruck bringe. Ganz Bestimmt nicht.

    Da fließen Milliarden an TV-Gelder und es gibt immer noch Vereine die sich Verschulden weil sie meinen sie müssen Gehälter jenseits weit über 1 Millionen jährlich für Durchschnitsspieler , für Spitzenspiler 10 Millionen und mehr zahlen. Wo Ablösesumme von 80 Millionen und mehr Normalität geworden sind. Sich jetzt hinstellen und Jammern ist in meinen Augen nur lächerlich.

    Ein Durchschnitsspieler mit einem monatl. Grundgehalt von 150000€ verzichtet auf 10% Gehalt und bekommt jetzt NUR noch 135000 Brutto. Muss ich darüber traurig sein bzw. dem Spieler hoch anrechnen wenn er auf 10% verzichtet? Nein.

    Bei einigen Vereinen verzichtet man auf 15, 20 Prozent aber eben auch NUR für 1-3 Monate. Dauerhaft - glaube ich kaum.

    Ich bin nicht Neidisch. Es gibt andere die noch mehr Verdienen als Fussballprofis. Jedem das was er verdient. Aber bitte hört auf auf höchstem Niveau zu Jammern.


    Bis es Abstandsregeln in Beruf und Freizeit gibt, bis Wirtschaftszweige wie der gesamte Tourismus lahmgelegt sind, bis Kitas nur eine Notbetreuung anbieten, bis Schülerin/er nur eingeschränkt am Unterricht teilnehmen können, bis simple Freizeitaktivitäten wie Mannschaftssport unter freiem Himmel, Freibäder geschlossen bleiben... da muss und darf es kein Re-Start im Profifussball geben.

    Die Politik die hierfür grünes Licht gegeben hat wird Wissen warum. Letztendlich wird es auch hier nur ums Geld gegangen sein. Nicht auszumalen auf was man für Steuereinnahmen verzichten müsste und welche sonstigen Ausgaben auf dem Bund zukommen würden wenn dann wirklich wie von der DFL im März schon verkündet etliche Vereine (16) Pleite gehen würden.

    Allerdings gibt es noch eine Sache die mich noch fassungsloser macht. Bei einem Spaziergang durch Augsburg habe ich feststellen müssen das mittlerweile Casinos und Wettshops wieder geöffnet haben.:facepalm: Geht's noch? Bringt mir diese Branche so viel an Steuereinnahmen?

    Seebaer Klasse Beitrag.:thumbup::thumbup::thumbup:


    Lass mich den noch ein wenig zu Ende führen.


    Wenn König Fussball wichtiger ist als Kinderbetreuung, Schulbildung, Familien, Arbeitsmarktsituation... dann kann in diesem Land etwas nicht stimmen.

    Politik, DFL und DFB Schämt Euch!!!


    Ich bin nicht für ein Abbruch der Saison. Aber ein Re-Start auf Teufel komm Raus zu vollziehen, um den Leuten etwas von Normalität zu geben, das geht in meinen Augen gar nicht. Frankreich hat die Saison abgebrochen. In Spanien, England, Italien steht eine Fortführung noch in den Sternen. Warum muss in D eine Fortsetzung so schnell wie möglich erfolgen?


    Da wo es Dumm gibt - DFL, DFB und Politik; da wo es Dümmer - Demonstranten gibt; da bleibt zu hoffen des es auch noch Dümmer gibt - sogenannte Fans die sich am WE zu Tausenden vor den Stadien versammeln um Ihr Team zu Unterstützen. Amen. :tklol:   :facepalm:

    Bedaure leider sehr dass ich diesen Schritt machen muss.

    In diesen 3 betroffenen Ligen sollte es nicht verzerrend sein für die Liga und auch keine Punkte für das Land verschenken da ich eh damit rechne, dass ich keine Runde weiterkomme bei diesen 3 Ländern! (Bevor hier der Fairyman angerannt kommt)

    Da beginnt der erste Urlaubstag gleich mit einem Lächeln im Gesicht.:hey:

    Das nicht weil Du 3 Deiner Vereine abgibst. Ob Du es mir glaubst oder nicht, das Bedaure ich. Schade, wieder 3 Vereine mehr ohne Manager. Hoffe das Du Dir diesen Schritt gut überlegt hast. Gerade in Australien hatte ich mich schon so sehr auf unsere Duelle in der 1. Liga gefreut. Bis dahin wären zwar noch paar Saisons vergangen. Nun aber wird unsere kürzlich ausgetragene Pokalbegegnung die letzte gewesen sein. Würde mich freuen, wie viele andere bestimmt auch, wenn wir Dich in Australien noch eimal begrüssen dürfen.

    Jetzt wirst Du Dich fragen warum dann ein Lächeln im Gesicht? "FAIRYMAN"! Wirklich eine gelungene Begriffsauswahl, die so vermute ich mal auf mich bezogen ist.

    Ich wiederhole mich aber gerne noch einmal: "Ich bin nicht perfekt." Auch ich habe meine Ecken und Kanten. Hitzkopf, Sturheit, übertriebener Ehrgeiz sind hier z.B. zu nennen.

    Nun will ich keine alten Kamellen hervorholen, mir ist bekannt das das nicht Dein Ding ist. Nur so viel.

    Jeder hat seine Beweggründe Vereine abzugeben. Ob jemand kein Spass am Spiel mehr hat, keine Zeit, aus privaten Gründen oder wie Du mit der Entwicklung des Spiels nicht zufrieden bist. Das sind alles Gründe die ich nachvollziehen kann und so auch akzeptiere. Das jemand sein/e Vereine während einer laufenden Saison abgibt wird immer wieder passieren bzw. nicht zu vermeiden sein. Was man in solchen Fällen machen könnte damit hier Niemandem ein Nachteil entsteht hatten wir ja schon Diskutiert.

    Für mich steht und stand im Vordergrund WIE ich eine Vereinsabgabe vollziehe. Und da hast Du Dich wie ein "FAIRYMAN" verhalten.:hey:


    In diesem Sinne viel Spass in Schweden und der Community-Liga, das Du denen noch lange erhalten bleibst und Dich dann irgendwann mal dazu entschliessen kannst Australien, dem aufstrebenden Land, wieder deine Ehre zu erweisen.