FAQ Steuergesetz

  • 01. Grundsätzlich sind alle Vereine, die im Besitz eines Managers/Managerin (User/-in) sind, verpflichtet eine Steuer zu bezahlen. Eine Steuerpflicht gilt jedoch grundsätzlich erst ab einem Vereinsvermögen von mehr als 1.000.000.000 WFM = 1 Milliarde WFM = Freibetrag)


    02. Vereine, die weniger als 1 Milliarde WFM Vermögen zum Zeitpunkt der Steuerberechnung besitzen, sind unabhängig von ihrem Gewinn, von der Steuerzahlung befreit. Sparbuch, Spielerkader, und das Stadion werden nicht als Vermögen gewertet.


    03. Alle Vereine, die mehr als 1 Milliarde WFM zum Zeitpunkt der Steuerberechnung haben, sind steuerpflichtig, wenn bei dem Verein die Summe der Einnahmen die Summe der Ausgaben übersteigen. Also Gewinn erzielt haben.


    04. Als zu versteuernde Einnahme gelten alle Einnahmen laut Einnahmenübersicht im Bereich Finanzen. Umgetauschte VIP-Tage zu WFM werden in der laufenden Saison des Umtauschs nicht als Einnahme gewertet und müssen nicht versteuert werden. Zum Vermögen und somit zur Berechnung des Steuersatzes werden sie jedoch gezählt.


    05. Das angesparte Vermögen selbst wird nicht versteuert. Versteuert wird nur der erwirtschaftete Gewinn, der vom Saisonstart bis einschließlich 30. Spieltag des jeweiligen Kontinents einer Saison erzielt wird. Grundlage ist die Finanzübersicht InGame zum Zeitpunkt der Steuerberechnung.


    05. Das Vermögen dient als Grundlage der Steuersätze:


    0 - 1 Milliarde WFM Guthaben = 0,0 %

    mehr als 1 Milliarde WFM bis 2 Milliarden WFM 10 %

    mehr als 2 Milliarden WFM bis 3 Milliarden WFM 20%

    mehr als 3 Milliarden WFM bis 4 Milliarden WFM 30%

    mehr als 4 Milliarden WFM bis 5 Milliarden WFM 40%

    über 5 Milliarden WFM 50%


    06. Der erwirtschaftete Gewinn / Verlust wird wie folgt ermittelt:


    Einnahmen Minus Ausgaben Minus Managereinzahlung = Gewinn/Verlust


    07. Die Steuer wird am 30. Spieltag des jeweiligen Kontinents zwischen 22.00 Uhr und 01.00 Uhr des Folgetages berechnet und vom Vermögen abgezogen und mit dem Vermerk "Steuerzahlung" in den Finanzen gebucht.


    08. Hat ein Verein am 30. Spieltag seines Kontinents zwischen 22.00 Uhr und 01.00 Uhr des Folgetages aktiv auf Spieler geboten und die Auktion ist nicht beendet, endet in dieser Zeit oder nach dieser Zeit, werden diese Transfers NICHT berücksichtigt (auch nicht in der Folgesaison). Alle abgeschlossenen Transfers werden am Tag der Steuerberechnung in jedem Fall bis 22.00 Uhr berücksichtigt, maximal bis zum tatsächlichem Zeitpunkt an dem die Steuerberechnung durchgeführt wird.


    09. WFM wird bei jeder Steuerberechnung einen Screenshot von der Finanzübersicht erstellen. Bei Bedarf bzw. auf Wunsch des betreuenden Managers/Managerin steuerpflichtigen Vereins kann dieser im Forum via PN an den Manager zugestellt werden: Fragen zum Steuergesetz


    10. Die Einnahme aus der Steuer kommt der Gewerkschaft u.a zu gute.


    11. Gewinne werden auf volle Millionen abgerundet.



    Beispiele:

    a.)

    Ein Verein hat ein Vermögen von 1,3 Milliarden WFM nach dem 30. Spieltag. Der Verein hat Einnahmen von 820 Mio. WFM und Ausgaben von 650 Mio. WFM unter Finanzen stehen. Es ergibt sich ein Gewinn von 170 Mio. WFM. Gemäß der Steuertabelle (siehe Punkt 5) bezahlt der Verein 10% Steuern, also 17 Mio WFM. Dem Verein bleiben somit noch 153 Mio. WFM Gewinn.

    In die Gewerkschaft werden also 17 Mio. WFM eingezahlt


    b.)

    Ein Verein hat ein Vermögen von 1,3 Milliarden WFM nach dem 30. Spieltag. Der Verein hat Einnahmen von 820 Mio. WFM und Ausgaben von 650 Mio. WFM unter Finanzen stehen. Es ergibt sich ein Gewinn von 170 Mio. WFM. Allerdings hat der Manager 200 Mio. WFM mit VIP Tagen getauscht. Also werden von den 820 Mio. WFM Einnahmen die 200 Mio. WFM VIP-Tausch abgezogen. Somit sind die Einnahmen nur noch 620 Mio. WFM. Da die Ausgaben mit 650 Mio. WFM höher liegen, hat der Verein keinen Gewinn erzielt und bezahlt keine Steuer.

    In die Gewerkschaft wird in diesem Fall kein Geld eingezahlt.


    c.)

    Ein Verein hat ein Vermögen von 1,3 Milliarden WFM nach dem 30. Spieltag. Der Verein hat Einnahmen von 820 Mio. WFM und Ausgaben von 650 Mio. WFM unter Finanzen stehen. Es ergibt sich ein Gewinn von 170 Mio. WFM. Gemäß der Steuertabelle (siehe Punkt 5) bezahlt der Verein 10% Steuern, also 17 Mio WFM. Allerdings hat der Manager 100 Mio. WFM mit VIP Tagen getauscht. Also werden von den 820 Mio. WFM Einnahmen die 100 Mio. WFM VIP-Tausch abgezogen. Somit sind die Einnahmen nur noch 720 Mio. WFM. 720 Mio. WFM Einnahmen abzüglich der 650 Mio. WFM Ausgaben = 70 Mio. WFM Gewinn. Laut Steuersatz bezahlt der Verein 7 Mio. WFM Steuern. Dem Verein bleiben somit noch 163 Mio. WFM Gewinn.

    In die Gewerkschaft werden also 7 Mio. WFM eingezahlt.



    d.)

    Ein Verein hat ein Vermögen von 4,3 Milliarden WFM nach dem 30. Spieltag. Der Verein hat Einnahmen von 820 Mio. WFM und Ausgaben von 220 Mio. WFM unter Finanzen stehen. Es ergibt sich ein Gewinn von 600 Mio. WFM. Gemäß der Steuertabelle (siehe Punkt 5) bezahlt der Verein 40% Steuern, also 240 Mio. WFM. Dem Verein bleiben somit 360 Mio. WFM Gewinn.

    In die Gewerkschaft werden also 240 Mio. WFM eingezahlt.



    Sonderbeispiel:

    e.)

    Ein Verein hat ein Vermögen von 1,1 Milliarden WFM beim Saisonstart. Nach dem 30. Spieltag hat der Verein ein Vermögen von 1,27 Milliarden WFM. Also wurde ein Gewinn von 170 Mio. WFM erwirtschaftet. Vom Gewinn bezahlt er 17 Mio. WFM Steuer (Gemäß der Steuertabelle (siehe Punkt 5) bezahlt der Verein 10% Steuern). Nach Abzug der Steuern hat der Verein noch ein Vermögen von 1,253 Milliarden WFM. Sein Vermögen ist also von 1,1 Milliarden WFM um 153 Mio. WFM auf 1,253 Milliarden WFM gestiegen.

    In die Gewerkschaft werden also 17 Mio. WFM eingezahlt.


    In der Anlage ist eine Excel-Tabelle zu finden mit der beispielhaft eine Steuerberechnung durchgeführt und auch nachvollzogen werden kann.


    Webmaster

  • andi-DU

    Closed the thread.