"WFM" Pfändungen vom 19.05.2017 bis 22.05.2017

  • Es ist dann mal wieder soweit. Die Pfändungen stehen wieder an folgenden Terminen an:




    19.05.2017 in Afrika und Community


    20.05.2017 in Amerika


    21.05.2017 in Europa


    22.05.2017 in Asien



    Wie immer sind die hier genannten Termine fest und nicht aufschiebbar. Wie gewohnt muss ab 20.00 Uhr mit den Pfändungen gerechnet werden. Die nächste Pfändungsrunde wird 20 Tage später sein, die Termine werden dann wieder rechtzeitig bekannt gegeben.


    Achtung, Spieler die gepfändet wurden, können über den Insolvenzverwalter nicht zurück gekauft werden!





    VIPlern gewähren wir einen Dispo (Überziehungskredit). Das Dispolimit richtet sich nach der Stadiongröße:


    10.000 = 2 Millionen


    20.000 = 4 Millionen


    30.000 = 6 Millionen


    40.000 = 8 Millionen


    50.000 = 10 Millionen


    60.000 = 12 Millionen


    70.000 = 14 Millionen


    80.000 = 16 Millionen


    90.000 = 18 Millionen


    100.000 = 20 Millionen


    Das heißt, hat jemand ein 100.000 großes Stadion und ist mit 19 Millionen im Minus, wird er nicht gepfändet. Gepfändet wird er erst dann, wenn er 20 Millionen überschritten hat und dann wird solange gepfändet bis der Betrag wieder bei + 3 Millionen steht. Im unseren Beispiel werden also Spieler im Wert von etwas mehr als 23 Millionen gepfändet.


    Vorab zur vorzeitigen Erinnerung und zur besseren Finanzplanung. Zum Saisonende am 30.Spieltag entfällt der Dispo. Das bedeutet das alle Vereine mindestens eine 0 auf ihrem Kontostand aufweisen müssen. Gepfändet wird dann nach Ausbezahlung aller Prämien in der Saisonpause und es wird dann mit Minuspunkten in die neue Saison gestartet.


    Standardusern wird kein Dispo gewährt. Wir werden den Verein resetten, der User darf sich einen neuen Verein aussuchen und versuchen seine gemachten Fehler in der Finanzplanung zu korrigieren. Wir behalten uns allerdings das Recht vor erhaltungswürdige Vereine, insbesondere Erstligavereine mit gut ausgebautem Stadion und entsprechendem Kader, einzuziehen. Eine Neuanmeldung ist nicht notwendig. Wir erhoffen uns hiervon etwas mehr Spielspaß.


    Um einem Resett vorzubeugen besteht die Möglichkeit einen VIP-Account zu erwerben, in so einem Fall würde dann die Disporegel greifen.




    Eine Besonderheit gilt für die CL-Ligen.


    1. Es wird solange gepfändet bis wenigstens 3 Mio. WFM auf dem Konto sind.


    2. Eingezogen werden alle Spieler bis auf die Mindestkadergröße von 20 Spieler ( 2 Tor, 6 ABW, 7 MIT, 5 STU). Erstattet wird der Marktwert.


    2. Das Reisebüro, sofern vorhanden wird eingerissen. Erstattet wird 50% vom Marktwert.


    3. Sollten die bisher ergriffenen Maßnahmen nicht ausreichen werden vorhandene Spieler in der Durchschnittsstärke verringert. Angefangen wird mit dem stärksten vorhandenen Spieler. Je Stärkepunkt, Technikpunkt und Konditionspunkt werden je 50.000 WFM erstattet. Pro Durchschnittspunkt entspricht es 150.000 WFM. Gehaltsanpassungen müssen durch Vertragsverlängerung vom User vorgenommen werden. Vertragsverlängerungen sind jederzeit möglich und zwar unabhängig von der Restvertragsdauer.


    Beispiel: Spieler XYZ Durchschnittsstärke 5, Gehalt 15.000 WFM. Nach der Pfändung Durchschnittsstärke 2, Gehalt 15.000 WFM. Nach der Vertragsverlängerung würde das Gehalt 6.000 WFM betragen. Hierfür ist der User verantwortlich.


    4. Stadionplätze werden vorerst nicht gepfändet um die Einnahmen nicht zu verringern.


    5. Punktabzüge


    - 1 WFM bis -3.000.000 WFM = -3 Punkte


    -3.000.001 WFM bis -4.000.000 WFM = -4 Punkte


    -4.000.001 WFM bis -5.000.000 WFM = -5 Punkte


    -5.000.001 WFM bis -6.000.000 WFM = -6 Punkte


    -6.000.001 WFM bis -7.000.000 WFM = -7 Punkte


    -7.000.001 WFM bis -8.000.000 WFM = -8 Punkte


    -8.000.001 WFM bis -9.000.000 WFM = -9 Punkte


    ab 9.000.001 WFM = -10 Punkte