Wenn Spiel und Erfolg zum Zwang wird...

    • Official Post

    In der heutigen Konsumgesellschaft ist es in der Praxis normal einen Kunden exklusiv und möglichst mit viel Zeit und Investitionen ansich zu binden. Es werden den Menschen großartige Möglichkeiten von Gewinnen präsentiert und voller Stolz erzählen etweilige Gewinner wie leicht und ohne viel Aufwand das ganze war. Schon mit minimalen Einsatz wird einem das große Glück vor Augen gehalten und die Realität verschleiert. Als bestes Beispiel dafür sind die sogenannten Spielcasinos, Spielbanken. Um den User noch weiterhin zu binden erlaubt seit kurzen die stattliche Kontrolle von Glücksspielen auch Onlinecasinos. Wie das Leben so spielt, ist am Gerücht des Anfängerglückes etwas daran und man träumt vom schnellen großen Geld. Die Ernüchterung ist groß, wenn alles verspielt ist, die Familie sich von einem getrennt hat. Der Arbeitgeber einen gefeuert hat und man mit NICHTS auf der leeren Straße steht.


    Noch jung ist die sogenannte Internetsucht. Täglich zu Twittern, zu facebooken beim mogendlichen Kaffee. Schon Kinder unter 10 Jahren sind auf Facebook zu finden und das erste was sie nach der Schule machen, ist ihren Rechner zu starten, falls sie nicht schon ein internetfähiges Smartpohne besitzen.


    Relativ unbekannt und unterschätzt ist die Sucht bei Browsergames. Auch hier werden zum Teil mit absurden Gewinnen von mehreren tausend Euros geworben und glückliche Gewinner erzählen begeisternd davon. Nicht erwähnt wird, der lange Weg dort hin und die minimale Chance auf den wirklichen Gewinn. Weltfussballmanager.net distanziert sich ganz deutlich von Solchen Werbemaßnahmen und weißt bereits bei der Regestierung darauf hin, das wir weder ein Wettbüro, noch ein Glückspiel in Form von Sach- und Geldleistungen sind. Wir stehen für Unterhaltung.


    Wie in unserer Philosophie und Leitfaden beschrieben ist uns die Familienfreundlichkeit sehr wichtig. Wir wollen nicht, das unsere Mitspieler ihr Leben nach unserem Spiel planen, sondern haben unser Spiel so entwickelt, das der Mitspieler sein Bestimmungsrecht, wann und wie lange er unseren Weltfussballmanager spielt selbst bestimmt und regelt. Es ist nicht unser Bestreben den User von der realen Gesellschaft fern zu halten und so Konflikte zu schürren. So soll z.B. eine Familienfeier im Sommer immer Vorang haben, als um 18 Uhr vor dem Live-Ticker zu sitzen. Wir leugen nicht, das es gewisse Situationen wie z.B. beim Transfermarkt eine bestimmte Uhrzeit der Anwesenheit vorgeschrieben ist. Dies obliegt jedoch die Internsivität des Mitspielers.


    Natürlich hat auch Weltfussballmanager.net Premium-Accounts und zwar in drei Arten von Bronze, Silber und Gold. Natürlich liegt es auch hier im ermessen des Mitspielers, ob und wieviel Geld ihm das Spiel wert ist. Es wäre eine Scheinwelt und gelogen, würden wir uns nicht über jede Unterstützung und Einzahlung freuen, zumal diese uns den Fortbestand und Weiterentwicklung sichert. Die Möglichkeit echtes Geld in Spielgeld zu tauschen, verleitet so manchen ehrgeizigen Mitspieler zu Ausgaben, die er sich eigentlich nicht leisten kann, getrieben von Ehrgeiz und Erfolgszwang. Es wäre für uns nicht moralisch vertretbar zusagen: "Selbst schuld!". Uns persönlich ist es lieber, ein Mitspieler kauft seiner Tochter / Sohn ein Eis, als das er 5 Euro an uns überweist, die dann der Familie fehlt. Dies möchten wir mit aller Deutlichkeit zum Ausdruck bringen, auch wenn wir es gerne haben, das uns Mitspieler untersützten. Dem Betreiber ist es enorm wichtig und da wir ab und an sehr großzügige Untersützer haben, suchen wir auch den persönlichen Kontakt und fragen auch mal nach. Viele User können dies bestätigen und daher reagieren wir zum Teil sehr robust auf Unterstellungen. Wir möchten auch darauf Hinweisen, das es nicht unser bestreben ist, bei Mitspielern ins reale Leben einzugreifen oder Vorschriften zu machen. Wir möchten eine gemeinsame Basis finden. Diesbezüglich bietet auch unser Webmaster seine Telefonnummer und auch Handynummer im Spiel an. Unser Support ist sehr präsent im Forum und auch zum Teil über Skype und Facebook erreichbar.


    Weltfussballmanager ist, wie erwähnt, ein Unterhaltungsspiel. Es dient nicht dazu, König unter allen Könige zu werden und anderen Mitspielern zu zeigen: "Hey was habe ich erreicht und Du?" Es mag für ein Mitspieler der Anspruch bestehen, Meister oder Chamiopnscupsieger zu werden im beliebtesten Land. Diese Erfolge sind aber gleich zu werten mit dem Erfolg eines Klassenerhaltes, den Aufstieg in einer Liga oder das Erreichen einer bestimmten Runde im Pokal. Im Fokus der Unterhaltung ist für uns der Erfolg eines einzelnen Usern nicht so wichtig, weil nach jedem Erfolg kommt auch zwangsläufig mal der Misserfolg. Natürlich spielt auch eine Portion Glück eine Rolle im Falle des Zufalls.


    Wer eine gesunde Einstellung zum Unterhaltungswert des Spieles hat, der stellt sich der Herausforderung des Spieles mit dem was es ist, was es bietet und was es bringt und bemängelt nicht seine persönliche Position und Situation im Spiel. Unser Forum, das Spiel, unsere Wiki und unser Support geben stehts Hilfestellung. Unsere Communitie ist bekannt dafür, das User anderen User helfen und untersützen und wir erwarten von jedem sich den Gegebenheiten zu beugen und nicht seine eigene Gesetze und Regeln aufzustellen. Respekt, Freundlichkeit und Hiflsbereitschaft wird unter den Mitspielern groß geschrieben und sollte von allen eingehalten werden. Wir dulten es nicht, für Dinge verantwortlich gemacht zu werden, die vom Mitspieler selbst verschuldet wurden oder weil das Spiel dem Mitspieler mit einer Aktion vor neuen Herausforderungen stellt, die dem Mitspieler selbst nicht genehm sind. Wir dulten es nicht, das Personen angegriffen werden, weil man aktuell gefrustet ist oder eine Person nicht als sympatisch einstuft wird.


    Weltfussballmanager ist bekannt dafür, ein Spiel zu gestalten, das über Jahre Spass bringen kann. Wir raten ab vom getriebenen Ehrgeiz unüberlegte Handlungen oder Aussprachen zu machen. Weltfussballmanager hat die Aufgabe zu unterhalten, dem Mitspieler immer wieder vor Herausforderungen zu stellen und Spass zu vermitteln. Ein netter Zeitvertreib zu sein und ggf. nette Menschen im Forum oder auch auf dem jährlichen User-Treffen persönlich andere Mitspieler kennenzulernen. Wir warnen dazu, Siege und Niederlage bei Weltfussballmanager all zu ernst zu nehmen und raten ab, vor falschen Ehrgeiz. Mal ist man auf der Gewinnerseite, mal freut sich ein anderer. Dies ist zu respektieren. Das einer nur Sensationssiege, keine Verletzten, keine gesperrte Siege haben darf, aber selbst nicht mal zu den Sensationsverlierer, betroffen von verletzten und gesperrten Spieler ist, das gibt es nicht und wird es auch nicht geben! Weil es die Seele des Spieles ist und einem immer wieder zum Umdenken, umplanen bringt. Dies muss jedem bewußt sein.


    Bei Weltfussballmanager findet der User auch Gehör bei sachlicher Kritik und wenn etwas kritisiert wird, wünschen wir uns auch ggf. einen alternativen Vorschlag. Zu berücksichtigen dabei ist immer: Das Spiel, die Mitspieler, das Unternehmen! Wir können nur im geringen Maßen auf Bedürfnisse eines einzelnen Users eingehen und müssen immer das Gesamtblid vor Augen haben. So mag für den einzelnen Mitspieler manche Handlung von uns unlogisch und nicht nachvollziehbar sein, aber im Gesamtbild und unter Berücksichtiung des Spiels, aller Mitspieler logisch. Daher bitten wir persönliche Interessen immer abzuwägen mit der Gemeinschaftlichkeit abzugleichen. So sehr sich der Mitspieler wünscht, seine kritische Meinung äußern zu dürfen, so sehr wünschen wir uns aber auch Lob und Annerkennung für den zum Teil ehrenamtlichen Support und das entwicklen von Features, die oft einen monatelangen Weg hinter sich haben bis zur Entwicklung und Fertigstellung. Wir sind nicht frei von Fehlern und hinter dem Betreiber und sein Team verbirgen sich Menschen wie Du selbst einer bist. Auch das sollte Dir bewußt sein.


    Desweiteren sei Dir klar im Kopf, das Du Weltfussballmanager spielst, weil Du es möchtest. Du spielst es nicht für uns, Du spielst es nicht für die anderen Mitspielern. Stecke Deiner persönliche Erfolg selbst fest, auch wenn es nicht die Meisterschaft entspricht und lass Dich nicht in einen Strudel reinwerfen, nur weil andere etwas haben, was Du nicht hast. Wir schätzen jeden User. Unabhänig davon ob er uns 4,99 im Jahr bringt oder 100 Euro. Wir sehen den Menschen....


    Für jedem von uns kommt nach Jahren irgendwann der Zeitpunkt wo einfach schluss sein muss. Diesen Zeitpunkt bestimmst Du alleine und wir von WFM und die Mitspieler haben dies zu akzeptieren. Natürlich bedauern wir dies und einige von Euch wurden richtige Persönlichkeiten im Spiel von denen noch Jahre nach ihrem Weggang gesprochen wird. Du hörst nicht auf, weil das Spiel schlecht geworden ist, sondern weil Du es möchtest und das ist gut so. Wir raten ab von einem Abschied auf Raten, dies heißt nur, das Du noch unschlüssig bist. Du zwischen Aufhören und weiterspielen schwebst. Der Verein ist schnell vernichtet in einer überraktion und dann leider oft nicht mehr herstellbar. Um wirklich von WFM los zu kommen ist ein schneller Abschied nötig. Weiter im Forum zu sein, kann nur dafür sorgen, das man Dich wieder überredet. Das ist nicht sinn der Sache.


    Wenn Dir Weltfussballmanager weiterhin Spass bereitet, dann bist Du richtig. Wenn Du dich mehr darüber ärgerst, dich gewzungen fühlst etwas zu tun, was Du nicht mehr möchtest, dann ist es Zeit zu gehen. Und wenn Dir das nicht gelingt, gibt es entsprechende Hilfe und selbst dabei würden wir Dich begleiten...


    Rudolf Gerhard Bucklisch
    Gründer von Weltfussballmanager.net


    Auszug aus "WFM - Weltfussballmanager.net von Gerhard Rudlofsky"